Wenn Sie mit dem Gedanken spielen, sich einen Minibackofen zuzulegen, sollten Sie einige Kriterien beachten, damit Sie viel Freude mit dem neuen Haushaltshelfer haben. Dafür geben wir Ihnen heute einige Tipps.

Wofür wird der Minibackofen gebraucht?

Als erstes sollten Sie sich darüber im Klaren sein, wofür Sie den Minibackofen brauchen. Ist er nur als Zusatzgerät für das schnelle Aufbacken zwischendurch gedacht, oder haben Sie aus Platzgründen keinen normalen Backofen? Das erste worauf Sie also achten sollten, ist die Größe. Sollen nur die Sonntagsbrötchen in den Ofen passen, oder zwei Pizzen oder eine große Kuchenform? Außerdem müssen Sie einen geeigneten Platz für das neue Gerät finden. Messen Sie also neben der in etwa vorgestellten Größe auch den Platz aus, welchen Sie sich für den Minibackofen ausgeguckt haben, um unangenehme Überraschungen zu vermeiden.

Preis und Ausstattung

Der Verwendungszweck sollte auch Ihre preisliche Vorstellung bestimmen. Minibacköfen gibt es schon ab 20EUR, dass diese sich aber für einen täglichen Gebrauch eignen, ist schwer vorstellbar, für das schnelle Aufbacken der Brötchen von gestern aber allemal. Für den häufigeren Gebrauch ist ein Gerät mit Umluftfunktion und/oder Ober- und Unterhitze zu empfehlen. So werden die Backergebnisse wie gewünscht. Solche Geräte finden Sie bereits ab 60EUR. Nach oben hin sind den Preisen natürlich keine Grenzen gesetzt. Hier ist die Ausstattung dann auch um einiges umfangreicher, wie zum Beispiel eine Herdplatte auf der Oberseite des Backofens, oder ein Drehspieß im Inneren des Minibackofens. Aber preiswert heißt nicht gleich schlecht, seien Sie sich darüber im Klaren.

Allgemeine Tipps

Achten Sie bei der Geräteauswahl auch auf Kundenbewertungen. Diese können sehr aufschlussreich sein und Ihnen wichtige Infos zu den bereits genannten Kriterien wie Größe, Funktion und Ausstattung geben. Oft werden auch Informationen dazu genannt, ob der Minibackofen während des Betriebs heiß wird oder sonstige Eigenarten hat. Zu empfehlen ist, dass die Heizstäbe des Minibackofens, zumindest am Boden, verdeckt sind. So wird ein Festbrennen von geschmolzenem Käse oder sonstigen heruntergelaufenen Lebensmitteln erschwert.

Fazit

Haben Sie sich ein Gerät ausgesucht und fühlen sich durch die bisherigen Nutzerberichte in der Auswahl bestätigt, ist ein letzter Preisvergleich im Netz ratsam. Minibacköfen können in der Preisspanne sehr variieren, und auch Angebote werden so schneller gefunden. Ist der neue Minibackofen dann angekommen, dann sollten Sie die Pflege dieses Geräts nicht außer Acht lassen. Ein kleines Gerät benötigt nämlich genauso viel Pflege wie der große Bruder. Beachten Sie all diese Punkte, ist ein großes Backvergnügen mit einem kleinen Gerät garantiert.

Über den Autor

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen